Nicht nur Tallinn ist eine Reise wert…

Im Herzen des größten Nationalparks Estlands liegt die traditionsreiche Gutsanlage Palmse.

Hier finden Sie – 80km von der estnischen Hauptstadt entfernt – nahe der Ostsee das komfortable Parkhotel Palmse mit 27 Zimmern als gepflegtes Domizil für Naturliebhaber. Genießen Sie erholsame Tage in einem Landhotel ganz besonderer Art!

…Palmse freut sich auf Ihren Besuch!

Das prächtige Gutshaus des Barons Pahlen aus dem 18. Jahrhundert wurde restauriert und zeigt sich dem Besucher heute wieder in alter Schönheit. Die Anlage ist von einem großen Park mit alten Bäumen, Schwanenteichen und Gartenpavillions umgeben, der Gutspark geht in den angrenzenden Wald über, im Herrenhaus ist ein Museum untergebracht.

Eines der großen Nebengebäude der Gutsanlage, die ehemalige Schnapsbrennerei, wurde zum Hotel ausgebaut, wobei das Ambiente der Gutsanlage bewahrt und Gesichtspunkte des Denkmalschutzes berücksichtigt wurden. Unsere Gäste können alles erwarten, was ein gutes Landhotel zu bieten hat. Alle 27 Zimmer verfügen über Dusche/Vollbad und WC, wir holen Sie auf Wunsch vom Tallinner Flughafen ab und arrangieren Ausflüge für Sie. Direkt am See steht Hotelgästen unsere Sauna zur Verfügung, in der Bar im alten Gewölbekeller können Sie den Tag in gemütlicher Umgebung ausklingen lassen, die waldreiche Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Fahrradtouren ein.

Ihr Reiseziel liegt im Norden Estlands, im Landkreis Lääne-Virumaa, der vom Finnischen Meerbusen bis zu den Pandivere-Höhen reicht und wo sich die Flüsse Kunda, Toolse und Pada zum Teil tiefe Täler gegraben haben.

Der Nationalpark Lahemaa zählt zu den schönsten und eigenwilligsten Landschaften mit weit ins Meer reichenden Halbinseln und Buchten, die ihm auch den Namen (lahemaa = Land der Buchten) gegeben haben. Lahemaa-Exkursionen – auch nach Ihren individuellen Wünschen zusammengestellt – werden vom Parkhotel Palmse aus organisiert.

Reisen in ein fast unbekanntes Land…

Wer heute nach Estland reisen will, muß ein gewisses Maß an Neugier mitbringen. Die manchmal noch mangelhafte touristische Infrastruktur macht aus dem Reisenden eher einen Abenteurer als einen Touristen. Wer jedoch diese Voraussetzungen mitbringt, wird seine Reise nach Estland – der kleinsten baltischen Republik – nicht bereuen. Das Land bietet neben seiner nordischen Melancholie, seinen weiten Horizonten, seinen ursprünglichen Wäldern, Seen und Mooren, seiner fast 3000 km langen Küstenlinie und seiner beeindruckenden Architektur eine trotzige und leidvolle Geschichte, die mit der Deutschlands eng verwoben ist. Das fast 700-jährige Zusammenleben zwischen Esten und Deutschbalten hat Spuren hinterlassen, die neu erforscht werden sollten.

Im Parkhotel Palmse finden Sie Ruhe, Beschaulichkeit und Erholung, wie sie sonst in Europa selten geworden sind, der Service ist landesüblich freundlich, auch der Lahemaa-Nationalpark, der das Gut Palmse umgibt, stellt mit seinen über 400 Quadratkilometern einen besonderen Reiz dar.

Sprechen sie mit uns, wir stellen Ihre Wunschreise zusammen und beraten Sie gern zu Konferenzen und Veranstaltungen!

Comments are closed.